erstausstattung unnötig

Erstausstattung fürs Baby, Teil 2 – das brauchen Sie sicher nicht!

Was Sie sicher am Anfang nicht brauchen

Auch bei den Babyartikeln ist es wie mit allen anderen Kaufartikeln im Leben: die Spezialgeschäfte sind voll mit unnötigen Gadgets. Damit Sie sich finanziell nicht unnötig verausgaben, haben wir eine Liste mit Artikeln zusammengestellt, die Sie sicher am Anfang für Ihr Baby nicht benötigen.

Babyshampoo und sonstige Pflegemittel: Sie sollten Ihr Baby am Anfang einmal pro Woche baden, und zwar ausschliesslich mit Wasser. Sie benötigen keinerlei Shampoo, Schaumbad oder Babylotion. Einzige Ausnahmen sind ein Massageöl für die Babymassage oder wenn Ihr Kind aus medizinischen Gründen ein spezielles Reinigungsmittel benötigt.

Windeleimer: Ist völlig unnötig. Sie werden Ihre vollen Windeln niemals in einen Windeleimer werfen, der im Kinderzimmer steht und dort vor sich hinmüffelt. Üblicherweise gehören Windeln in den Hausmüll, am besten in einer geruchsdichten Tüte verpackt.

Wärmelampe für Wickeltisch: Wenn bei Ihnen zuhause nicht gerade im Winter die Heizung ausgefallen ist, benötigen Sie sicher keine Wärmelampe. Die normale Zimmertemperatur reicht für Ihr Baby aus, zumal es ja nicht stundenlang gewickelt wird sondern immer nur einige Minuten.

Kissen und Oberbett: Wie bereits beschrieben gehören ins Babybettchen höchstens ein Moltontuch als Kissenersatz und eine Matratze. Decken oder Kissen jeder Art sind ein Sicherheitsrisiko: Das Baby könnte es sich über den Kopf ziehen und daran ersticken. Betten und Decken benötigen Sie frühestens ab einem halben Jahr.

Still-BH: Still-BHs, die man erst mühsam aufknöpfen muss, sind unnötig und kompliziert. Jeder herkömmliche BH lässt sich im Bedarfsfall schnell nach oben schieben und so können Sie problemlos ihr Baby stillen. Wahrscheinlich werden Sie aber dennoch neue BHs kaufen müssen, und zwar 1-2 Grössen mehr als Sie normalerweise tragen.

Dampf-Sterilisiergerät: Auch eine Erfindung der Babybranche, die Ihnen unnötigerweise das Geld aus der Tasche ziehen soll. Ein solches Sterilisiergerät brauchen Sie nicht. Um Ihre Still-Utensilien (Fläschchen, Pumpe usw.) zu sterilisieren, reicht ein herkömmlicher Kochtopf. Darin sollten Sie die Utensilien ca. 5 Minuten lang sprudelnd kochen und fertig ist die Reinigung!

Flaschenwärmer: Auch hierfür sieht die Redaktion keine sinnvolle Verwendung. Sollten Sie Ihr Baby nicht selbst stillen und geben ihm stattdessen das Fläschchen, so müssen sie für die Herstellung der Milch ohnehin abgekochtes Wasser verwenden. Und dann sind Sie eher daran interessiert, die heisse Milch herunter zu kühlen. Einen Flaschenwärmer benötigen Sie also ganz sicher nicht.

Lammfell: Sieht hübsch aus und ist fotogen, aber das war es auch schon. Im Umgang mit einem Baby ist ein Lammfell nicht wirklich praktisch. Kaufen Sie lieber eine kleine Fleece-Decke, darin können Sie Ihr Baby bei Bedarf einwickeln oder die Decke unterwegs im Kinderwagen mitnehmen.

Babybrei im Gläschen: Mit etwa 4-6 Monaten wird Ihr Baby seinen ersten Brei bekommen. Ihre Hebamme wird Sie dabei beraten, wie und mit welchen Zutaten Sie diesen Brei herstellen sollten. Breie aus dem Handel sind weder nötig noch geeignet. Die Gläschen sind viel zu klein für eine Mahlzeit und Sie werden bereits nach wenigen Wochen viel zu viele der leeren Gläschen herumstehen haben. Für Notfälle und wenn es mal schnell gehen muss kann man aber jederzeit mal einen gekauften Brei anbieten.

Babysaft: Der Handel bietet eine Vielzahl an “speziell auf den Babybedarf abgestimmten” Säften an. Leider sind diese Säfte immer überteuert und viel zu süss. Geben Sie Ihrem Baby Wasser oder ungesüssten Tee zum trinken. Das ist gesund und schont Ihren Geldbeutel. Ausserdem verhindern Sie somit, dass Ihr Baby zu dick wird.

Babyschuhe: Sind immer sooooo herzig! Aber eben auch völlig unnötig. Das Beste für einen Fuss ist gar kein Schuh, und das gilt ganz besonders für den Babyfuss. Lassen Sie Ihr Baby solange es geht barfuss. Im Winter reichen warme Söckchen. Erst wenn das Baby anfängt zu laufen, sollten Sie sich Gedanken über ein geeignetes Schuhwerk machen.

Lesen Sie auch:
Welche Utensilien benötigen Sie am Anfang?
Kaufen, Ausleihen oder Ersteigern?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>